Ausprobiert: Alterra Dusch-Peeling Papaya & Bio-Kokos

Bild

 

Vor einiger Zeit habe ich im Rossmann das Alterra Dusch-Peeling mit Papaya und Bio-Kokos mitgenommen. Das Peeling ist BDIH-zertifiziert, vegan und mit circa 2,75 Euro für 200 ml sehr günstig. Die Idee, mit Kokosraspeln zu peelen fand ich interessant und den Duft beim ersten Schnuppern auch ganz ansprechend.

Das verspricht Alterra:

Das softe Dusch-Peeling reinigt Ihre Haut mit milden Zucker-Tensiden, Bio-Kokos-Raspel entfernen sanft abgestorbene Hautschüppchen und sorgen für ein geschmeidiges und ebenmäßiges Hautgefühl. Reiner Bio-Aloe Vera-Extrakt und pflanzliches Glycerin schenken ein Plus an Feuchtigkeit und Pflege. Der sonnige Duft aus exotischer Kokosnuss und fruchtiger Papaya verzaubert Ihre Sinne und verwandelt das Badezimmer in eine Südsee-Insel.“

Bild

Inhaltsstoffe:

Gereinigtes Wasser, Bio-Alkohol*, pflanzliches Glycerin, Zuckertensid, Kokosraspeln*, Xanthan, Fettsäureglycerid, Kieselgel, Aminosäureester, Papayaextrakt, Aloe Vera Extrakt*, Parfüm**, ätherische Ölinhaltsstoffe**, Alkohol, Zitronensäure

* Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

** aus natürlichen Ölen

Bild

PrettyLittleLari meint:

Bisher habe ich das Peeling erst wenige Male verwendet, und nicht wie empfohlen 1-2 mal die Woche. Leider gefällt mir der Duft doch nicht so gut. Die Mischung aus Kokos und der fruchtigen Papaya mit dem starken Alkohol-Geruch erinnert mich irgendwie an Kokos-Sahne Cocktails, was ja mal gar nicht mein Fall ist. Ich kann mir aber vorstellen, dass der Duft vielen gefallen würde. Die Konsistenz des Peelings ist mir etwas zu flüssig. Dadurch ist es nicht sehr ergiebig und es rutscht zu schnell über den Körper und man kann schlecht intensiv an einer Stelle peelen. Mir sind die Kokosraspeln auch etwas zu sanft, der Peeling-Effekt ist also eher gering. Nach der Dusche ist die Haut nicht ausgetrocknet, ich habe aber dennoch zu einer Bodylotion gegriffen. An den Inhaltsstoffen gefällt mir nicht, dass der Alkohol-Gehalt so hoch ist. Außerdem ist Kieselsäure (Silica) enthalten, welche laut Codecheck.Info beim Menschen Lungenkrebs auslösen kann (problematisch nur beim Einatmen). Ansonsten finde ich, dass man das Glycerin zum Beispiel durch Kokosöl oder hochwertige pflanzliche Öle hätte ersetzten können. Das Zuckertensid muss meiner Meinung auch nicht unbedingt sein. Insgesamt sind die Inhaltsstoffe aber okay.Bild

Mein Fazit wäre, dass das Peeling für den Preis doch recht solide ist. Wer einen fruchtigen Kokos-Duft mag und nur sanft peelen möchte, könnte hier ein gutes Produkt für den Sommer gefunden haben. Ich suche lieber weiter nach einer alkoholfreien und weniger sanften Variante. Vielleicht probiere ich mich bald mal an einem DIY-Peeling.

ranking2von4

 signatur

Advertisements

4 Gedanken zu “Ausprobiert: Alterra Dusch-Peeling Papaya & Bio-Kokos

  1. Hallo Lari,
    also ich mach mir immer selber ein ganz einfaches Peeling. Dafür Zucker und Öl (irgendeins, Massage Öl , Babyöl oder Speiseöl) mischen und nach dem normalen Duschen damit einreiben, abbrausen, abtrockenen… fertig. Superzarte Haut!
    Grüßle
    Claudi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s