DIY-Rezept: aluminiumfreie Deo-Creme

Bild

Vor ein paar Monaten habe ich ein Rezept für eine selbst angemischte, aluminiumfreie Deo-Creme ausprobiert, weil ich mit den Drogerie Deos nicht zufrieden war. Leider muss ich euch sagen, dass auch dieses Deo nicht ganz meinen Vorstellungen entsprach – dennoch möchte ich es euch nicht vorenthalten, denn für den ein oder anderen könnte es eine tolle Alternative zu herkömmlichen Anti-Transpirants sein. Das Deo basiert ähnlich wie die Wolkenseifen Deo Cremes auf Kokosöl, Stärke und Natron und ist ruck zuck zusammengemischt.

Bild

Ihr braucht:

1) 1/4 Tasse Natron (kein Backpulver!)

2) 10 Tropfen eines ätherischen Öls nach Wunsch (z.B. von Primavera) (optional)

3) 1/4 Tasse Bio-Kokosöl (ca. 4 Esslöffel festes Kokosöl)

4) 1 Glasbehälter mit Deckel zur Aufbewahrung (z.B. ein Einmachglas) & eventuell ein Spatel zum Herausnehmen der Creme

5) 1/4 Tasse Maisstärke

Kokosöl hat eine antibakterielle Wirkung, ist pilzfeindlich und pflegt die Haut. Natron absorbiert Gerüche und die Maisstärke nimmt die Feuchtigkeit auf. Individuell können noch ätherische Öle hinzugefügt werden, die für einen angenehmen Duft sorgen oder zusätzlich noch antiseptische Eigenschaften haben (wie Lavendel- oder Teebaumöl). Ich habe mich für Orangen Öl entschieden, weil ich die Mischung von Kokos und Orange sehr angenehm finde.

Bild

1) Vermischt das Natron mit der Maisstärke in einer Schüssel.

Bild

2) Schmelzt das Kokosöl in einem Wasserbad (das Wasser im Topf sollte nicht kochen).

Bild

3) Gebt das flüssige Kokosöl in die Schüssel mit dem Natron und der Maisstärke. Verrührt alles gut und fügt eventuell noch Tropfen eures ätherischen Öles hinzu.

Bild

4) Gebt die flüssige Mischung schnell in das Glasgefäß, bevor das Kokosöl wieder erhärtet. Fertig! Jetzt müsst ihr nur noch warten, bis das Öl wieder hart ist und könnt euch jeden Tag mit dem Finger oder mit einem Spatel eine kleine Menge herausnehmen, in den Händen erwärmen und unter die Achseln schmieren. An warmen Tagen sollte man die Creme im Kühlschrank aufbewahren.

Mir hat der starke Kokos Geruch irgendwie nicht gefallen. Ansonsten muss ich aber sagen, dass es den Wolkenseifen Deos recht nahe kommt. Probiert es einfach aus!

signatur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s