Ausprobiert: Lavera Mineral Rouge Powder

01

Lavera hat dieses Jahr wieder das dekorative Sortiment überarbeitet und im Mai einige neue Produkte und neue Farbnuancen auf den Markt gebracht. Auch das So Fresh Mineral Rouge Powder* wurde neu lanciert und ist jetzt in vier wunderschönen Farben erhältlich, wovon eine sogar vegan ist. Veganes Rouge in Naturkosmetik Qualität zu finden, ist wirklich nicht einfach, da der natürliche rote Farbstoff namens Karmin aus der Cochenilleschildlaus gewonnen wird. Folglich fällt die vegane Nuance 03 Cashmere Brown etwas bräunlicher aus.

02

Auf dem Foto wirkt die Farbe heller und weniger braun als sie es ist.

 Die Nuance 03 Cashmere Brown ist wie bereits erwähnt vegan und karminfrei. Das Rouge trägt das Natrue Siegel und die Veganblume. Für 5 g zahlt man circa 8 Euro.

Das verspricht Lavera:

Das seidige Mineral Rouge mit Bio-Jojobaöl und natürlichen Farbpigmenten setzt frische Farbakzente auf die Wangen.

Es lässt sich leicht verteilen, verleiht mit seinem sanften Schimmer frische Akzente und betont die Wangenknochen. Die auf die Lippenstift-Farbwelten abgestimmten Nuancen machen jeden Look komplett.

  • Für einen strahlend-frischen Teint
  • Seidiges Mineral Rouge mit edlen Mineralien und lichtreflektierenden Pigmenten

Inhaltsstoffe:

Glimmer, Jojobaöl*, Siliciummineralien, Magnesiumstearat, pflanzliches Glycerinöl, Eisenoxide, Perlglanzpigment, Titandioxid, Arganöl*, Sheabutter*, Kokosnussöl*, Kakaobutter*, Sanddornextrakt (ölig)*, Olivenöl*, Süßholzwurzelextrakt*, Rosenblütenextrakt*, Malvenblütenextrakt*, Lindenblütenextrakt*, Leindotteröl, Lecithin, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Bio-Alkohol*, demineralisiertes Wasser, Mischung natürlicher ätherischer Öle

*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

03

Leider ist das Rouge auf diesem Bild kaum zu erkennen. Aufgetragen (s. unten) kommt die Farbe kräftiger raus.

PrettyLittleLari meint:

Die neue Verpackung der Lavera Mineral Rouges gefällt mir persönlich sehr gut. Sie ist schmal, leicht, stabil und handlich und somit auch perfekt für Reisen geeignet. Auf einen Applikator oder einen Spiegel wurde dieses Mal verzichtet, was ich bevorzuge. Sehr hübsch finde ich auch die Prägung in dem Puder und auch das restliche schlicht gehaltene Design finde ich ansprechend.

Eigentlich sprechen mich bräunliche Rouges eher weniger an. Cashmere Brown ist aber ein doch sehr rötliches Braun, welches aufgetragen sehr nah an das natürliche Wangenrot rankommt. Ein leichter aber sehr feiner Schimmer ist ebenfalls enthalten, der sehr natürlich und nicht zu stark ausfällt.

Positiv fällt sofort der angenehme Duft der Lavera Produkte auf, der bei diesem Rouge wieder sehr ausgeprägt ist. Irgendwie pudrig, rosig. Auch aufgetragen hat man kurz was von dem Duft. Wem er zu stark ist, sollte aber auch nicht abgeschreckt sein, denn er verfliegt recht schnell wieder. Für mich ist ein angenehmer Duft bei dekorativen Produkten kein Muss, aber sicherlich ein Pluspunkt.

Der Auftrag gelingt sehr einfach. Das Rouge ist relativ stark pigmentiert, womit ich nicht unbedingt gerechnet hatte. Auch wenn das Swatchen eher schwer fällt, sieht man auf den Wangen schnell ein Ergebnis. Auf dem Foto weiter unten habe ich nur wenig aber genug aufgetragen, damit ihr ein Ergebnis sehen könnt. Ansonsten lässt es sich gleichmäßig und gezielt auftragen.

05

Sehr überraschend war für mich die Farbabgabe. Man braucht wirklich nur wenig Produkt, um ein kräftiges Ergebnis zu erzielen. Ich mag es sehr gerne, wenn man nicht mehrfach ins Pfännchen tauchen muss. Wer es bei Rouge eher dezent mag, kann ja den Pinsel kurz abklopfen- also keine Angst, ihr werdet nicht sofort wie ein Clown aussehen.

Wie ihr sehen könnt, sieht das Rouge aufgetragen keineswegs zu braun oder gar wie ein Bronzer aus. Ich finde es sieht eher nach einem natürlichen, dunklen Rot aus, welches das Gesicht sofort frischer wirken lässt. Der Schimmer verstärkt diesen Effekt zusätzlich. Ich glaube, dass die Farbe den meisten Hauttypen stehen müsste.

Die Haltbarkeit der Farbe ist auf jeden Fall solide. Natürlich hält die Farbe nicht von morgens bis abends und lässt über den Tag verteilt langsam nach. Das Rouge wird aber nicht fleckig und verläuft auch nicht, sondern verschwindet unauffällig und gleichmäßig.

Auch was die Inhaltsstoffe angeht, überzeugt das Rouge. Ganz besonders toll finde ich, dass es ohne das umstrittene Talkum auskommt. Stattdessen basiert es auf dem schimmernden Glimmermineral und enthält zudem einige wertvolle Öle aus biologischem Anbau wie Jojoba-, Argan- und Kokosnussöl. Sanddorn, Rosenblüten und weitere Blütenextrakte sorgen für den Duft. Als Farbpigmente dienen unter anderem das Titan- und Eisenoxid. Ich kenne mich mit Inhaltsstoffen bei dekorativer Kosmetik ehrlich gesagt wenig aus, mir fällt auf den ersten Blick aber kein zu kritisierender Stoff ins Auge.

Den Preis von 8 Euro finde ich absolut angemessen. Die Inhaltsstoffe machen einen hochwertigen Eindruck auf mich und da das Rouge so gut pigmentiert ist, braucht man immer nur eine kleine Menge.

 

Ihr seht schon, mir gefällt das Rouge wirklich gut. Ich finde die Farbnuance wider Erwarten sehr hübsch und natürlich, die Inhaltsstoffe sind hochwertig und talkumfrei, die Pigmentierung und die Haltbarkeit überzeugen absolut für ein Naturkosmetik Produkt und ich liebe, liebe den Duft. Am meisten freut es mich, ein tolles veganes Rouge in Naturkosmetik Qualität gefunden zu haben. In letzter Zeit greife ich ständig danach und freue mich immer, es zu benutzen. Mir fällt also kein richtiger Kritikpunkt ein und kann euch das Rouge wirklich empfehlen.

ranking4von4 Kopie

trennlinie2

Hat vielleicht der ein oder andere von euch schon die Lavera Rouges ausprobiert? 

signatur

* Dieses Produkt wurde mir kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Natürlich teile ich euch weiterhin meine ehrliche Meinung zu dem Produkt mit.

Advertisements

8 Gedanken zu “Ausprobiert: Lavera Mineral Rouge Powder

  1. Oh wow, ein veganes Rouge, welches zudem ohne Talkum auskommt? Ich bin definitiv beeindruckt! Das wäre ja ein Grund mit Rouge anzufangen 😉 Ich bin definitiv alles andere als ein „Schminkmädchen“, doch so macht es Spass, neue Produkte zu entdecken!

    • Danke für Deinen Kommentar 🙂 Für mich gehört Rouge schon absolut zu meinem Alltags-Make Up dazu. Aber das ist natürlich Geschmacks- und Gewohnheitssache. Vielleicht wäre es ja was für Dich. Finde es auch toll, dass es mal etwas ohne Talkum gibt.
      Ganz liebe Grüße 🙂

    • Danke für Deinen Kommentar! 🙂 Absolut! Es ist wirklich schwierig, ein Rouge ohne Karmin zu finden.
      Schön, dass Dir die Farbe auch gefällt. Und besonders aufgetragen ist das Rouge doch eher rot als braun.
      Liebe Grüße zurück 🙂

    • Ja, Du kannst ihn Dir im Laden ja mal anschauen. 😉 Aber er gefällt vielleicht auch nicht jedem.
      Ich weiß, danke 🙂 Die Alva Rouges stehen auch schon auf meiner Wunschliste, aber zur Zeit habe ich wirklich genug Rouge. 😀
      Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s