Meine Gesichtspflegeroutine mit Martina Gebhardt

01

Vor einer ganzen Weile schon habe ich euch meine Martina Gebhardt Bestellung gezeigt und bereits angekündigt, dass ich meine komplette Gesichtspflege auf die Marke umstellen möchte. Seit ein paar Tagen verwende ich jetzt endlich alle gekauften Produkte und möchte sie euch heute kurz vorstellen und wie ich sie anwende. In ungefähr vier Wochen wird dann ein Beitrag zu meinem ersten Eindruck folgen und wie ich mit der Pflege zurechtkomme.

 06

Warum Martina Gebhardt?

„Weniger ist mehr“, lautet ein grundlegender Gedanke der Martina Gebhardt Kosmetik. Sparsam angewendete Produkte helfen die Funktionen der Haut zu unterstützen, ohne sie aus dem Gleichgewicht zu bringen. Dazu werden bei Martina Gebhardt nur wenige, sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe verwendet, die eine Funktion für die Haut haben. Es gilt die Haut zu unterstützen, sie vor äußeren Einflüssen wie Sonnenstrahlen, Abgase oder trockene Heizungsluft zu schützen, ohne dabei die hauteigene Bakterienflora zu schädigen. Dazu entsprechen die reichhaltigen Cremes dem Fett-Feuchtigkeits-Verhältnis unserer Haut, der pH-Wert von 6-7 erhält den natürlichen Säureschutzmantel der Haut aufrecht.

Besonders viel Wert wird auf hochwertige Inhaltsstoffe gelegt. Auf Glycerin, Tenside, Emulgatoren, Konservierungsstoffe oder billige Öle wird verzichtet. Stattdessen werden wertvolle Öle wie Mandel- und Olivenöl, Sheabutter, Kakaobutter und selbst hergestellte ätherische Öle verwendet. Bis auf die Toner sind alle Produkte alkoholfrei.

Zudem sind alle Martina Gebhardt Produkte von Demeter zertifiziert, was garantiert, dass mindestens 90% der Inhaltsstoffe aus biologisch-dynamischen Anbau stammen.

Ein Grundsatz, den die Martina Gebhardt Produkte verfolgen, ist die fettfreie Nachtpflege, die ich bereits von Dr. Hauschka kenne. Statt Abends eine besonders dicke und reichhaltige Nachtpflege aufzutragen, verzichtet man komplett auf eine Nachtcreme und lässt die Haut atmen und regenerieren.

Alle Produkte tragen das Warenzeichen des Hasen mit der schützenden Hand des deutschen Tierschutzbundes. Somit ist die Marke Martina Gebhardt komplett tierversuchsfrei, gibt keine Tierversuche in Auftrag, führt keine durch und verwendet keine Rohstoffe, die durch Tierquälerei gewonnen werden.

Meiner Meinung nach sind die Produkte sehr günstig, in Anbetracht der sehr hochwertigen Inhaltsstoffe, der lobenswerten Philiosophie und der Menge an Produkt, die man bekommt.

 trennlinie2

Warum die Young & Active Reihe?

Eigentlich würde ich meinen Hauttypen oder Hautzustand als normal bezeichnen. Ich habe weder trockene, noch fettige, noch besonders unreine oder empfindliche Haut. Eine spezielle Reihe gibt es für normale Haut bei Martina Gebhardt nicht. Am ehesten spricht mich die Sheabutter Reihe für empfindliche Haut, die Rosen Reihe für trockene Haut und eben die Young & Active Serie für junge Mischhaut an.

Auf der Martina Gebhardt Seite könnt ihr 15 Proben für nur 5 Euro bestellen, die euch später angerechnet werden können. Und genau das habe ich gemacht, um mich ein bisschen durch das Sortiment zu testen. Die Young & Active Face Cream besitze ich schon etwas länger und wusste bereits, dass ich sie gut vertrage und dass mir der rosig-zitronige Duft sehr gut gefällt. Martina Gebhardt empfiehlt auch, bei der Auswahl der Produkte auf die Nase zu hören, denn sie verrät bereits viel darüber, welche Inhaltsstoffe man später gut vertragen wird.

Grundlegende Inhaltsstoffe der Young & Active Serie sind unter anderem Melisse, Johannisbeere, Schlüsselblume, Süßholzwurzel, Sanddorn, Kornblume und Grüner Tee.

trennlinie2

03

Morgens verwende ich einige Produkte. Obwohl Martina Gebhardt unter anderem empfiehlt, die Haut morgens nur mit kaltem Wasser zu reinigen, wird für die Young & Active Serie die Reinigungsmilch als erster Schritt in der Morgenroutine vorgeschlagen. Zuerst sollte man aber mit kaltem Wasser die Haut reinigen, danach trage ich nur einen Pumpstoß des Cleansers auf und spüle ihn anschließend mit warmen Wasser wieder ab. Für den Cleanser in der 150 ml Größe bezahlt man nur 12,80 Euro.

Inhaltsstoffe Cleanser:

Wasser, Sonnenblumenöl°, Lecithin*, Melissentinktur°, Schlüsselblumentinktur°, Johannisbeerblatttinktur°, Johannisbeerfruchttinktur°, Süßholzwurzeltinktur°, Sanddornfruchtfleischöl°, Kornblumentinktur°, Holunderwurzeltinktur°, Magnolientinktur*, grüner Teeextrakt°, Kokosfettextrakte, spagyrischer Auszug von Schlüsselblume°, echte ätherische Öle*, Melissenöl°, Lemongrasöl°, Rosmarinöl°, Geraniol**, Citronellol**, Linalool**, Citral**, Limonene**, Farnesol**.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

Als nächsten Schritt folgt ein Tonikum. Hier habe ich mich erst einmal für das Sheabutter Tonic entschieden, da er der einzige Toner ist, der ohne Alkohol auskommt. Ich glaube zwar, dass eine geringe Menge Alkohol in Gesichtswassern nicht wirklich schlimm ist, wollte aber dieses mal eine komplett alkoholfreie Gesichtsroutine ausprobieren. Vermutlich werde ich als nächstes den Young & Active Toner verwenden. Den Sheabutter Toner kenne ich bereits, habe ihn aber damals mit einem Wattepad aufgetragen und mir dieses Mal den Sprühkopf dazu gekauft, der das Gesichtswasser in einem unglaublich feinem Nebel auf dem Gesicht verteilt. Durch anschließendes Einklopfen wird die Durchblutung der Haut angeregt. Die 100 ml für 9,95 Euro werden so sicherlich länger halten.

Inhaltsstoffe Tonic:

Wasser, Holunderblütenhydrolat*, Rosenhydrolat°, Spagyrische Essenz (von Sheabutter*).

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

Auf die noch leicht feuchte Haut kann nun ein Pumpstoß der leichten Lotion oder eine kleine Menge der reichhaltigen Creme (leider nicht vegan) aufgetragen werden. Beides kann auch nach Belieben gemischt werden. 100 ml der Lotion kosten 17,80 Euro und für 50 ml Creme bezahlt ihr 13,80 Euro.

Inhaltsstoffe Face Lotion:

Wasser, Sonnenblumenöl°, Sheabutter*, Kakaobutter*, Lecithin*, Melissentinktur°, Schlüsselblumentinktur°, Johannisbeerblatttinktur°, Johannisbeerfruchttinktur°, Süßholzwurzeltinktur°, Sanddornfruchtfleischöl°, Kornblumentinktur°, Holunderwurzeltinktur°, Magnolientinktur*, grüner Teeextrakt°, Kokosfettextrakte, spagyrischer Auszug von Schlüsselblume°, echte ätherische Öle*, Melissenöl°, Lemongrasöl°, Rosmarinöl°, Geraniol**, Citronellol**, Linalool**, Citral**, Limonene**, Farnesol**.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

Inhaltsstoffe Cream:

Wasser, Sonnenblumenöl°, Wollwachs, Bienenwachs°, Sheabutter*, Kakaobutter*, Melissentinktur°, Schlüsselblumentinktur°, Johannisbeerblatttinktur°, Johannisbeerfruchttinktur°, Süßholzwurzeltinktur°, Sanddornfruchtfleischöl°, Kornblumentinktur°, Vitamin E, Holunderwurzeltinktur°, Magnolientinktur*, grüner Teeextrakt°, spagyrischer Auszug von Schlüsselblume°, echte ätherische Öle*, Melissenöl°, Lemongrasöl°, Rosmarinöl°, Geraniol**, Citronellol**, Linalool**, Citral**, Limonene**, Farnesol**, Eugenol**.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

05

Etwas unschlüssig war ich mir noch über die Augencreme. Für mich gehört eine Augenpflege nicht verpflichtend zu einer Pflegeroutine dazu. Natürlich, wenn man eine besonders trockene oder gereizte Augenpartie hat, sollte man die Haut extra pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen. Ansonten frage ich mich ehrlich gesagt, ob nicht die normale Gesichtscreme auch für die Augen ausreicht. Dennoch habe ich mich jetzt für das Rose Eye Care Fluid* entschieden, welches die einzige vegane Augenpflege von Martina Gebhardt ist. Das leichte Fluid trage ich nach meiner Face Lotion in einer sehr kleinen Menge auf die Augenpartie auf und klopfe es leicht ein. Die 30 ml kosten 17,90 Euro.

Inhaltsstoffe Rose Eye Care Fluid:

Wasser, Mandelöl°, Sheabutter*, Kakaobutter*, Wildrosenöl*, Nachtkerzenöl*, Avocadoöl*, Kokosfettextrakte, Rosenblütenauszug°, Rosenhydrolat°, Holunderwurzelauszug°, Magnolienrindenauszug*, Grüner Teeauszug°, Vitamin E, Rosenöl*, Sandelholzöl*, spagyrische Rosenessenz°, Gold, Silber, Schwefel, Geraniol**, Citronellol**, Eugenol**.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

02

Neu für mich ist, dass die Abendroutine besonders knapp ausfällt. Normalerweise habe ich immer abends die meisten Produkte verwendet. Jetzt brauche ich nur noch die Reinigungsmilch um mich abzuschminken und mein Gesicht zu reinigen.

Wenn ich an dem Tag geschminkt war, reinige ich mein Gesicht zwei mal, damit wirklich alles entfernt ist. Dazu feuchte ich mein Gesicht an und verteile dann einen Pumpstoß auf meinem Gesicht und Hals. Das Ganze nehme ich dann mit einem nassen Mikrofasertuch ab. Jetzt sollte das gesamte Make-Up verschwunden sein. Danach folgt wieder ein Pumpstoß der Reinigungsmilch, der ins ganze Gesicht einmassiert wird. Diesmal spüle ich nur mit warmen Wasser ab.

Da der Cleanser tensidfrei ist, reinigt er besonders sanft und trocknet die Haut nicht aus. Im Gegenteil: die Reinigungsmilch wirkt rückfettend und ersetzt die Nachtcreme.

04

Von der Salvia Maske* für unreine und großporige Haut habe ich schon sehr viel Gutes gehört. Bisher besitze ich nur zwei Proben-Sachets, die ich an besonders unreinen Tagen ausprobieren möchte. Vielleicht wird die Maske dann fester Bestandteil meiner Gesichtspflegeroutine.

Inhaltsstoffe Salvia Maske:

Wasser, Sonnenblumenöl°, Salbeitinktur°, Hamamelishydrolat°, Holunderwurzeltinktur°, Seifenrindenauszug*, Kokosfettextrakt, Vulkanerde, Kalmuswurzelauszug, Brennnesselauszug°, Rosenhydolat°, Kokosfettextrakt, Salbeiöl°, Teebaumöl*, Myrtenöl°, Spagyrische Essenz von Salbei°, Gold, Silber, Schwefel, Geraniol**, Eugenol**, Linalool**, Limonene**.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

Das Peeling Soft face & décolleté verwende ich ungefähr einmal die Woche, um meine Haut von alten Hautschüppchen und Schmutz zu befreien. Auf die zuvor gereinigte und angefeuchtete Haut gebe ich eine kleine Menge des Peelings und massiere es gut ein. Anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen und die Haut ist wieder besonders weich und gut gepflegt. 100 ml kosten 19,95 Euro.

Inhaltsstoffe Peeling Soft Face & Décolleté:

Wasser, Olivenöl°, Olivenkerne*, Jojobaöl°, Jojobaperlen, Kokosfettextrakte, Mineralerde gelb, Lecithin*, Wildrosentinktur*, Quittentinktur°, Rosenhydrolat°, Holunderwurzelauszug°, Magnolienauszug*, grüner Teeauszug°, pflanzliches Vitamin E, Gold , Silber, Schwefel.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

trennlinie2

Kennt ihr die Martina Gebhardt Kosmetik? Welche Reihe oder Produkte benutzt ihr gerne? 

signatur

* Dieses Produkt wurde mir kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Natürlich teile ich euch weiterhin meine ehrliche Meinung zu dem Produkt mit.

Advertisements

9 Gedanken zu “Meine Gesichtspflegeroutine mit Martina Gebhardt

  1. Ich liebe Martina Gebhardt; Y&Y war mir leider nicht reichhaltig genug. Jetzt mische ich munter und benutze zum Reinigen Sheabutter und zum Cremen die Aloe Lotion und die Sheabutter Cream. Als Toner Salvia und Y&A, aber nur für die unreinen Stellen, weil ich den Alkohol nicht so gut vertrage. Neben der Demeter-Zertifizierung und den tollen INCIs, ist das auch was ich an den Produkten so mag: man kann sie wirklich auf den eigenen Hauttyp abstimmen. Auch wenn meine Kosmetikerin immer predigt, dass Rose & Salvia für meine Haut besser wären, aber Salvia ist mir zu reichhaltig und ich mag Rosenduft nicht so gern.^^ Selbst mein Freund benutzt die Aloe Vera Lotion jetzt ganz gern mal.^^ Ganz so dogmatisch sollte man die Anweisungen aber nicht sehen, finde ich. Sowas wie Hautatmung gibt’s nicht (bzw. macht die Atmung über die Haut gerade mal 2% aus) und wenn sich meine Haut trocken anfühlt, gibt’s bei mir auch Lotion & Cream abends. Und eine Reinigung lediglich mit Wasser ist auch nicht ausreichend, da benutze ich dann auch lieber einen Cleanser.
    Bin gespannt wie Du mit den Produkten zurecht kommst!

    • Vielen lieben Dank für Deine lange Nachricht. 🙂
      Das stimmt, besonders reichhaltig scheint die Y&Y Serie nicht zu sein. Die Aloe Lotion steht schon in meinem Regal und wartet noch darauf, ausprobiert zu werden.
      Du hast absolut Recht, man sollte sich das so zusammenstellen, wie es für einen am besten funktioniert. Und auch wenn man nachts cremen möchte, kann man natürlich auch nachts cremen. Und die Hautatmung bezieht sich glaube ich darauf, dass die Haut sich nachts regeneriert und viel an die Hautoberfläche transportiert wird, was dann unter einer dicken Cremeschicht „gefangen“ wäre. Für mich hört sich fettfreie Nachtpflege sinnvoll an, aber natürlich muss jeder selbst schauen, wie er damit zurechtkommt. 🙂
      Ich bin auch wirklich gespannt, wie ich mit den Produkten klar kommen werde. Bestimmt werde ich da auch noch einiges umstellen und ausprobieren, wie es für meine Haut am besten ist.
      Liebe Grüße 🙂

  2. Martina Gebhardt Produkte erobern auch so langsam aber sicher mein Badezimmer. Zur Zeit verwende ich die Eye Care Augencreme, den Sheabutter Cleanser und die Rosen Bodylotion. Ich bin mit allen drei Produkten sehr zufrieden.

    • Danke für Deinen Kommentar! 🙂
      Interessant zu hören, welche Produkte dir gefallen. Von der Augencreme habe ich auch Proben, sie ist aber leider nicht vegan und die Sheabutter Reihe möchte ich auch noch intensiver testen. Auf meiner Wunschliste stehen auf jeden Fall auch die Bodylotions.
      Liebe Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s