Ausprobiert: 5 NK Gesichtsmasken aus der Drogerie

01

Es gibt doch nichts Schöneres als an einem tristen Sonntag ein Verwöhnprogramm mit Gesichtspeeling, Haarkur und Gesichtsmaske zu machen. Für mich sind Masken bisher leider nur das: ein bisschen extra Pflege für die Haut, ohne große Wirksamkeit. Vorher hatte ich ehrlich gesagt noch keine Masken aus dem Naturkosmetik Bereich getestet und war gespannt, was die Drogerie so zu bieten hat.

02

Die Alverde Feuchtigkeitsmaske Wildrose Sheabutter für trockene Haut steht schon länger auf meiner Wunschliste, da sie häufig gelobt wird und zudem recht günstig ist.  Die Verpackung enthält 2 x 7,5 ml, was einen niedrigen Preis von 0,95 Euro für 15 ml ergibt. Sie trägt die Veganblume und das Natrue Zertifikat.

Das verspricht Alverde:

Pflege und Schutz: Der innovative Moisturizer auf rein pflanzlicher Basis und Bio-Hyaluronsäure helfen der Haut ihr Feuchtigkeitsreservoir wieder aufzufüllen. Hochwertiges Wildrosenöl sowie Shea- und Kakaobutter aus kontrolliert biologischem Anbau pflegen die Haut wohltuend und intensiv.

Inhaltsstoffe:

Wasser, Sonnenblumenöl mit hohem Ölsäuregehalt*, Glycerin, Sheabutter*, Emulgator, Olivenöl*, Alkohol*, Cacaobutter*, Hagebuttenkernöl*, Feuchthaltemittel aus Jojoba/Mimosa-Wachs, Emulgator, Emulgator, Feuchthaltemittel, Emulgator, Feuchthaltemittel, Feuchthaltemittel, Hyaluronsäure, Sonnenblumenöl, Xanthan, Emulgator, Vitamin E, Natriumhydroxid, Levulinsäure (natürlicher Duftstoff), Levulinsäuresalz (natürlicher Duftstoff), Phytinsäure, Anissäure (natürlicher Duftstoff), Lavendelöl*, Mischung ätherischer Öle**

* Bestandteile aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteile natürlicher ätherischer Öle

PrettyLittleLari meint:

Der Duft war eigentlich sehr angenehm, was mir bei einer Maske schon irgendwie wichtig ist und zu dem Spa-Feeling dazugehört. Der Geruch war natürlich rosig, aber ich konnte auch den Alkohol rausriechen. Die Konsistenz war cremig-weich, nicht zu fest und nicht zu flüssig und das Ganze ließ sich gut verteilen.

Alverde empfiehlt zunächst das Gesicht zu reinigen, manchmal peele ich auch vor der Anwendung. Die Menge war absolut ausreichend, wobei ich mich auch nur auf mein Gesicht beschränkt habe. Man soll die Maske zwar nach 15 Minuten nur mit einem Kosmetiktuch entfernen, ich habe sie aber zusätzlich abgewaschen.

Leider habe ich die Maske nicht vertragen. Nach der ersten Anwendung war mein Gesicht gerötet und hat gejuckt. Eigentlich habe ich keine empfindliche Haut und vertrage meistens alle Produkte. Ich weiß auch nicht, welcher Inhaltsstoff oder welche Zusammensetzung das ausgelöst hat. Ich wollte sichergehen, dass es wirklich an der Maske lag, und auch bei der zweiten Anwendung hat meine Haut mit Rötungen im ganzen Gesicht reagiert.  Zu der Wirkung kann ich also nicht sehr viel sagen. Ich kann mir vorstellen, dass sie die Haut gut pflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Für mich hat sie aber leider nicht funktioniert.

Die Inhaltsstoffe sehen auf den ersten Blick auch nicht sehr hochwertig aus. Nach Wasser folgt das billige Sonnenblumenöl und auch der hohe Glycerin- und Alkohol-Anteil überzeugen mich nicht. Wertvolleres wie Sheabutter, Olivenöl, Kakaobutter, Lavendel und natürlich Wildrose vom Hagebuttenstrauch ist neben einigen Emulgatoren auch enthalten. Immerhin sind einige Bestandteile aus biologischem Anbau. Insgesamt sind die Inhaltsstoffe wirklich in Ordnung, aber auch nicht überragend.

Den Preis finde ich für zwei Anwendungen absolut in Ordnung. Mit 95 Cent ist sie übrigens knapp die billigste Maske der fünf.

Da ich die Maske leider nicht vertragen habe, kann ich sie nur schwer beurteilen, würde das Produkt insgesamt aber als solide bezeichnen.

ranking2von4

trennlinie2

03

Die Terra Naturi Feuchtigkeitsmaske Weißer Tee & Vanille ist speziell für die Bedürfnisse der Haut ab 20 gedacht. Sie ist als vegan deklariert und von Natrue zertifiziert. Die enthaltenen 15 ml sind in zwei Anwendungen mit je 7,5 ml unterteilt und kosten 0,99 Euro.

Das verspricht Terra Naturi:

Die Terra Naturi Feuchtigkeitsmaske Weißer Tee & Vanille wurde speziell für die Haut ab 20 entwickelt. Sie bietet der Hau die leichte Pflege, die sie benötigt. Soja-, Jojoba-, Aprikosenkern-, Oliven- und Nachtkerzenöl sowie Sheabutter sind reich an essentiellen Fettsäuren, pflegen die Haut weich und geschmeidig und schützen sie vor dem Austrocknen. Weißer Tee enthält besonders viele Polyphenole, die als natürliche Antioxidatien wirken und die Haut vor dem Einfluss freier Radikale schützen. Der Vanilleextrakt hat einen ausgleichenden und harmonisierenden Effekt. Glycerin bindet die Feuchtigkeit und wirkt hydratisierend auf die Haut.

Inhaltsstoffe:

Aqua, Glycerin, Glycine Soja Oil*, Glyceryl Stearate, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Prunus Armeniaca Kernel Oil*, Butyrosperum Parkii Butter, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Olea Europaea Fruit Oil*, Oenothera Biennis Oil, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Xanthan Gum, Citric Acid, Camellia Sinensis Leaf Extract, Tocopherol, Parfum**, Vanilla Planifolia Fruit Extract*, Ricinus Communis Seed Oil, Potassium Sorbate, Sorbic Acid

* Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

** Inhaltsstoffe aus natürlichen Ölen

PrettyLittleLari meint:

Der Duft dieser Maske hat mir sehr gut gefallen, irgendwie süßlich nach Vanillejoghurt. Wie bei der Alverde Maske war die Konsistenz angenehm cremig fest. Wieder habe ich die etwas angetrocknete Maske nach der Anwendung abgewaschen, da ich das klebrige Gefühl danach nicht mag.

Einen großen Unterschied habe ich nach dem Abwaschen nicht feststellen können. Gut, die Haut war sicherlich besser mit Feuchtigkeit versorgt und praller als vorher; mehr kann man sich von so einer Maske wohl auch nicht erhoffen.

Leider spiegelt sich auch hier der günstige Preis in den Inhaltsstoffen wider. Viel Glycerin, billiges Sojaöl und Emulgatoren bilden die Basis. Daneben sind aber auch hier Bestandteile wie Sheabutter, Olivenöl, Aprikosenkernöl und Rizinusöl enthalten, und dazu aus biologischem Anbau.

Der Preis ist wie bei der Alverde Maske günstig, aber für die nicht sehr hochwertigen Inhaltsstoffe auch nachvollziehbar.

Dennoch kann ich mir vorstellen, die Maske nachzukaufen, wenn ich meiner Haut extra Pflege gönnen möchte, auch wenn der Wow-Effekt leider ausgeblieben ist.

ranking2,5

trennlinie2

04

Die Cattier Heilerde Maske mit rosa Heilerde und Aloe Vera wurde speziell für empfindliche Haut entwickelt  und soll die Haut beruhigen. Sie trägt das EcoCert Zertifikat und scheint vegan zu sein. Cattier ist zum Beispiel in Müller-Filialen oder Bio-Märkten erhältlich. Das Sachet ist für eine Anwendung gedacht und die 12.5 ml kosten 1,49 Euro.

Das verspricht Cattier:

Die Maske mit rosa Heilerde ist eine milde und reinigende Pflege speziell für empfindliche Haut. Die Maske klärt die Haut und versorgt sie mit wichtigen Nährstoffen. Beruhigt die Haut und sorgt für einen strahlenden Teint.

Inhaltsstoffe:

Kaolin, Aqua, Mentha Piperita Extract*, Butyrospernum Parkii Butter*, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Aloe Barbadensis Leaf Extract*, Benzyl Alcohol, Parfum, Lactic Acid

*Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

PrettyLittleLari meint:

Der erste Kritikpunkt ist auch schon der Duft, der mir leider gar nicht gefallen hat. Sie roch zwar auch irgendwie rosig und nach Marzipan, aber auch sehr stark medizinisch, kräuterig und insgesamt gar nicht nach meinem Geschmack.

Die Anwendung fand ich etwas schwierig, da mir 12,5 ml eindeutig zu viel Masse für mein Gesicht ist. Daher habe ich nur die Hälfte der Packung aufgetragen. Allerdings trocknet die Maske so schneller an, wovon Cattier abrät. Deswegen musste ich die Maske früher abwaschen und konnte so vielleicht nicht den gleichen Effekt erzielen.

Insgesamt scheint die Maske meiner Haut gut getan zu haben, aber auch hier bleibt der große Effekt leider aus.

Die Liste der Inhaltsstoffe fällt bei dieser Maske überraschend kurz aus, was durchaus lobenswert ist. Statt Glycerin findet man hier Bestandteile wie Kaolin, Pfefferminzextrakt, Sheabutter und Aloe Vera aus biologischem Anbau. Etwas Alkohol und Fettalkohol ist aber auch dabei.

Den Preis finde ich für die Menge und die guten Inhaltsstoffe absolut in Ordnung. Schade nur, dass die Packung für nur eine Anwendung reicht.

Ich glaube ich würde mir die Maske nicht noch einmal kaufen. Vielleicht ist sie aber wirklich besonders für empfindliche Haut geeignet, die sonst keine Masken verträgt.

ranking2,5

trennlinie2

05

Die Anti-Stress Maske* von Sante mit Bio-Schisandra ist für alle Hauttypen geeignet und sowohl von Natrue als auch von BDIH zertifiziert. Auf der Homepage ist sie als vegan ausgeschrieben. Für zwei Anwendungen mit je 7,5 ml zahlt man 2,75 Euro.

Das verspricht Sante:

Die SANTE Anti-Stress Maske Bio-Schisandra harmonisiert und pflegt selbst sensible und anspruchsvolle Haut mit einer ausgewogenen Kombination aus kostbaren Pflanzenölen, Feuchtigkeit bindenden Wirkstoffen und beruhigenden Extrakten, wie Bio-Schisandra und Bio-Aloe Vera. Die Kombination aus wertvollem Bio-Jojobaöl und Bio-Sheabutter spendet zudem intensive Pflege. Für ein wunderbar klares, entspanntes Hautbild.

Inhaltsstoffe:

Aqua (Water), Glycine Soja (Soybean) Oil*, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Cocos Nucifera (Coconut) Oil*, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Glycerin,Isoamyl Laurate, Butyrospermum Parkii (Sheabutter)*,Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Cetearyl Glucoside, Parfum (Essential Oils), Sorbitol, Brassica Campestris (Rapseed) Sterols, Aloe Vera Leaf Juice*,Xanthan Gum, Rhus Verniciflua Peel Wax, Schizandra Chinensis Fruit Extract*, Camellia Sinensis Leaf Extract,Squalane, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Sodium Lactate, Lactic Acid, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, CI 75815, CI 75120, Limonene, Linalool, Geraniol,Citronellol, Citral

* aus biologischem Anbau

PrettyLittleLari meint:

Den Duft der Maske mochte ich sehr gerne, auch wenn er für mich eher ungewohnt war. Der leicht medizinische Geruch nach Kräutern, hat auf mich sehr angenehm natürlich und beruhigend gewirkt.

Ich finde es gut, dass die Packung in zwei Anwendungen unterteilt ist und die Menge war auch hier wieder ausreichend. Auf der Haut hat sich die cremige Paste sehr angenehm und kühlend angefühlt. Meine Haut hat nach der Anwendung auf jeden Fall einen beruhigten und erholten Eindruck gemacht; sie wurde mit Feuchtigkeit versorgt und wieder ins Gleichgewicht gebracht. Während andere Masken eher unangenehm angetrocknet sind oder gespannt haben, blieb diese hier bis zum Schluss cremig und das Tragegefühl angenehm. Einen großen sichtbaren Unterschied konnte ich nicht feststellen, aber ich habe gemerkt, dass es meiner Haut gut getan hat und sie nicht irritiert hat.

Die Basis der Inhaltsstoffe bildet wieder Wasser und das eher günstige Sojaöl, gefolgt von dem hochwertigeren Jojoba- und Kokosöl. Außerdem sind wieder Sheabutter, Aloe Vera, Kakoabutter, aber leider auch Glycerin und Emulgatoren enthalten. Auf Alkohol wird verzichtet. Positiv fällt auf, dass die meisten Bestandteile aus biologischem Anbau sind.

Der Preis ist im Vergleich zu den Alverde und Terra Naturi Masken natürlich um einiges höher. Für mich war aber auch der Effekt der Maske größer und die Inhalsstoffe sind zwar ähnlich aber doch ein Stück besser. Ich würde sie mir nachkaufen.

ranking3,5

trennlinie2

06

Die Vitalisierende Pflegemaske von Lavera mit Bio-Wildrose, Bio-Avocado und Bio-Macadamianuss soll trockene Haut intensiv pflegen und für mehr Hautelastizität sorgen. Das Sachet enthält 10 ml und kostet circa 1,95 Euro. Neben dem Natrue Zertifikat trägt die Maske auch die Veganblume.

Das verspricht Lavera:

Die lavera Pflegemaske mit wertvollen Bio-Ölen schenkt der trockenen Haut reichhaltige und intensive Pflege. Die besonders pflegende Rezeptur revitalisiert die Haut und verbessert ihre Elastizität spürbar.

Inhaltsstoffe:

Wässrig-alkoholischer Wildrosen-Auszug (Bio-Alkohol)*, Olivenöl*, Sheabutter*, pflanzliches Glycerin, Cellulose, Fettalkohole, Avocadoöl*, Lecithin, Xanthan, Kokosöl (gehärtet), Macadamianussöl*, Aprikosenkernöl*, Bio-Wildrosenfluid*, Holunderblütenextrakt*, Hyaluronsäure, Vitamin E, Pflanzensterole, Mandelöl*, Jojobaöl*, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung natürlicher ätherischer Öle

*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

PrettyLittleLari meint:

Ich liebe ja einfach Rosenprodukte und dementsprechend hat mir der Duft dieser Maske ganz besonders gefallen. Er hat mir auch deutlich besser gefallen als der Geruch der Alverde Rosen Maske.

Die Konsistenz war flüssiger und weicher als bei den anderen Masken, das Auftragen war aber dennoch kein Problem. Die Menge von 10 ml war mir für eine Anwendung etwas zu viel, also habe ich mir ungefähr die Hälfte für eine zweite Runde aufgehoben.

Nach dem Abspülen habe ich sofort gemerkt, dass meine Haut weniger trocken und praller geworden ist. Die Maske ist auch angenehmerweise besser eingezogen anstatt anzutrocknen und die Haut zum Spannen zu bringen.

Besonders gut finde ich, dass die ausgeschriebene Rose gleich an erster Stelle steht. Es folgen hochwertige Bestandteile wie Sheabutter und Olivenöl, Avocadoöl und Kokosöl. Zwar ist auch wieder relativ viel Glycerin enthalten, im Vergleich zu manch anderen Masken aber eher wenig. Leider ist auch viel Alkohol enthalten, worüber ich aber hinwegsehen kann. Wieder sind einige Bestandteile aus biologischem Anbau. Zusammenfassend gefallen mir die Inhaltsstoffe dieser Maske am besten.

Mit einem Preis von knapp 2 Euro für 10 ml ist diese Maske die Teuerste. Wenn man die Inhaltsstoffe anschaut, zeigt sich auch warum. Für mich lohnt sich der Preis auf jeden Fall, da ich bei dieser Maske am ehesten eine Wirkung erkennen konnte.

ranking4von4 Kopie

trennlinie2

Fazit: Ich werde sicherlich in Zukunft öfters Naturkosmetik Masken ausprobieren und auch wenn viele positive Neuentdeckungen dabei waren, bleibt bei mir der Eindruck, dass diese 1-2 Anwendungsmasken eher verwöhnen als einen wirklichen Effekt zu erzielen. Oder wie seht ihr das?

trennlinie2

Welche Naturkosmetik Masken mögt ihr besonders gerne?

signatur

* Dieses Produkt wurde mir kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Natürlich teile ich euch weiterhin meine ehrliche Meinung zu dem Produkt mit.

Advertisements

7 Gedanken zu “Ausprobiert: 5 NK Gesichtsmasken aus der Drogerie

    • Danke für Deinen Kommentar 🙂 Das kenne ich, manchmal hat man einfach keine Zeit oder keine Lust auf eine Maske, aber so ein mal die Woche versuche ich schon eine zu machen. Ja, die Khadi Masken würde ich auch gerne mal testen.
      Liebe Grüße 🙂

  1. Die Maske von Cattier kann man dünn mit einem Masken- oder Foundationpinsel auftragen und mit einem Wassersprayer (oder Hydrolat) feucht halten. Das mag ich ganz gerne, und mir reicht dann so eine kleine Packung für mehrere Anwendungen. Einen wirklichen Effekt konnt ich noch nicht feststellen, aber ich glaube dafür muss man Masken regelmäßig anwenden – was ich nicht wirklich mache. Ich bin da bisher immer Schludrig und maskiere mich nur nach Lust und Laune. In der Sante Maske sind Farbstoffe drin (C.I., Colour Index), das irritiert mich etwas, warum muss eine Maske eingetönt werden?

    Von Lavera habe ich grade gestern die Maske mit gelber Verpackung aufgemacht, die fand ich ganz nett. Die Konsistenz war schön, fast flüssig, so wie du deine auch beschrieben hast. Als sie fast ganz eingezogen war, habe ich eine Gesichtsmassage gemacht, das ging sehr gut. Danach habe ich sie aber abgetupft, sonst ist mir zu viel ‚Geschmier“ auf dem Gesicht, das mag ich nicht aufs Kopfkissen legen.

    Danke für deine tolle Übersicht, es hat Spaß gemacht, dir bei deinen Maskenversuchen über die Schulter zu schauen. Und dein Favorit darf vielleicht auch beim nächsten Einkauf mit zu mir.

    • Danke für Deinen Kommentar und Deine Tipps! 🙂 Werde das mit der Cattier Maske auf jeden Fall mal so ausprobieren. Einen Maskenpinsel will ich mir ohnehin schon länger besorgen. Und Du hast Recht, der große Effekt wird sich wohl erst nach längerer Zeit zeigen.
      Es freut mich sehr, dass Dir der Beitrag gefallen hat.
      Liebe Grüße 🙂

  2. Egal ob früher KK oder heute NK…bei den Sachet-Masken habe ich kaum je einen großen Unterschied bemerkt. Ich glaube da geht’s auch mehr um’s eigene Pampering als den großen Effekt. Da die INCIs bei den Sachets auch nicht so berauschend sind, halte ich da eher Abstand. Aber auch bei den teureren Masken (MG & Pai) bemerke ich diesen nicht wirklich. Ich greife da lieber zu Lavaerde und Öl und rühre selbst an. Die einzige Maske bei der ich einen Unterschied verspüre, ist die Regeneratio von ananné…bei 120€ für 50ml verlange ich das allerdings auch *lach

    • Da hast Du Recht! Masken auftragen macht einfach irgendwie Spaß und kann total entspannend sein. Wirklich viel passiert da aber wohl nicht. Selbst angerührte Masken sind wahrscheinlich noch die beste Alternative. Da müsste ich mich auch mal durchprobieren.
      Wow das ist wirklich ein hoher Preis, da steigen definitiv auch die Ansprüche.
      Liebste Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s