Ausprobiert: Alterra vs. Annemarie Börlind Lipliner

01

Wie ihr ja schon wisst, ist es eher schwierig einen veganen, roten Lippenstift in Naturkosmetik Qualität zu finden. Das gleiche gilt für die dazu passenden Lipliner, die bei einer knalligen Lippe manchmal nicht fehlen sollten. Zwei vegane Varianten habe ich entdeckt, wovon eine eher teuer und eine sehr günstig ist. Jetzt bin ich gespannt, ob der hohe Preis auch eine hohe Qualität garantiert.

02

Der Lippenkonturenstift* von Annemarie Börlind in der Farbe red ist vegan und noch in vier weiteren Nuancen erhältlich. Er trägt das Eco Control und CSE Zertifikat. Für 1g zahlt man 11,50 Euro.

Das verspricht Annemarie Börlind:

Betont ausdrucksvoll die Lippen und korrigiert die Lippenform. Carnauba- und Candelillawachs schützen und pflegen die Haut. Praktisch: der integrierte Pinsel.

Inhaltsstoffe:

YDROGENATED JOJOBA OIL, LIMNANTHES ALBA SEED OIL [MEADOWFOAM], CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, MICA, MANGIFERA INDICA SEED OIL [MANGO], EUPHORBIA CERIFERA CERA [CANDELILLA], SILICA, BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER [SHEA], MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL, COPERNICIA CERIFERA CERA [CARNAUBA], TOCOPHEROL, ASCORBYL PALMITATE, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL [SUNFLOWER], CI 77491 [IRON OXIDES], CI 77891 [TITANIUM DIOXIDE], CI 15850 [RED 6], CI 77499 [IRON OXIDES], CI 77492 [IRON OXIDES], CI 19140 [YELLOW 5]

03

Die Verpackung wirkt passend zu der höheren Preisklasse sehr hochwertig und schick mit den goldenen Akzenten und dem stabilen Verschluss. Rein optisch schon mal sehr ansprechend. Der Lipliner muss angespitzt werden und verfügt außerdem über einen praktischen Lippenpinsel auf der zweiten Seite, mit dem anschließend der Lippenstift aufgetragen oder der Lipliner verteilt werden kann.

Einen Duft kann ich nicht feststellen, was ich bei einem Lipliner aber angenehmer finde.

Die Farbe red ist eher hell, kräftig, matt und gelbstichig, fällt für mich aber immer noch in die Spate des klassischen Rots. Ein Tragefoto sowie Swatches könnt ihr weiter unten sehen.

Sehr angenehm finde ich ebenfalls die Konsistenz der Mine, die nicht zu fest aber auch nicht zu weich ist. Man kann präzise die Kontur nachzeichnen, aber das Auftragen ist auch nicht unangenehm.

04

Dementsprechend gelingt auch der Auftrag sehr gut. Wenn der Stift gut angespitzt ist, kann man leicht eine genaue Umrandung ziehen und die Lippen anschließend auch komplett ausmalen, ohne das diese austrocknen oder zu sehr strapaziert werden.

Das Ergebnis ist matt und recht deckend. Die Farbe verschmilzt aber eher mit den Lippen anstatt nur auf ihnen zu liegen und hat daher auch eine relativ hohe Haltbarkeit. Essen und Trinken sind natürlich nur bedingt möglich, aber für ein Naturkosmetik Produkt bin ich mit der Tragedauer zufrieden. Positiv ist mir aufgefallen, dass die Lippen nicht zu sehr austrocknen, was bei Liplinern leider meistens der Fall ist. Das Tragegefühl ist also recht angenehm und man merkt nicht ständig, dass man etwas auf den Lippen hat.

05

Der Lippenkonturenstift basiert auf Jojoba- und Wiesenschaumkrautöl. Außerdem sind weitere pflegende Öle wie Mangokernöl, Macadamianussöl und Sheabutter enthalten und bewahren die Lippen vor dem Austrocknen. Statt Bienenwachs enthält der Stift das pflanzliche Candelilla- und Carnaubawachs. Weitere Inhaltsstoffe sind Mica und das umstrittene Silica. Insgesamt würde ich die Inhaltsstoffe aber als sehr pflegend und hochwertig einschätzen.

Der Preis ist natürlich für einen Lipliner nicht gerade günstig und im Vergleich zu dem Alterra Lipliner liegt er sogar bei dem 10-fachen. Aber wenn man den Stift nicht täglich verwendet und anspitzt, wird er vermutlich sehr lange halten und für den Preis bekommt man wirklich eine gute Leistung und hochwertige Inhaltsstoffe.

Kritisieren würde ich, dass die Haltbarkeit noch einen Tick besser sein könnte und der Preis recht hoch ist.

ranking3,5

trennlinie2

10

Den Lipliner von Alterra habe ich in der Farbe 06 Classic Red. Er trägt das BDIH Siegel und die Veganblume. Enthalten sind 1,1g, die preislich bei circa 1,75 Euro liegen.

Das verspricht Alterra:

Klare Linien, volle Lippen: Um die Lippen zu formen und zu definieren, beginnen Sie mit einem guten Lipliner. So erzielen Sie geschickt eine natürlich volle Wirkung Ihrer Lippen. Der Alterra Lipliner eignet sich ideal zur einfachen Handhabung: fest genug, um Ihre Lippen herum zeichnen zu können, aber zugleich auch weich genug, um die Hautpartie nicht zu strapazieren.

Inhaltsstoffe:

Octyldodecyl Stearcyl StearateHydrogenated Vegetable OilHydrogenated Palm Kernel GlyceridesPrunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Olus (Oil), Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Sesamum Indicum (Sesame) Seed Oil*, Hydrogenated Palm GlyceridesMicaSilicaPolyglyceryl-3 DiisostearateGlyceryl CaprylateGlycine Soja (Soybean) oil*, Oryza Sativa (rice) bran Oil, Punica Granatum (Seed Extract*), Prunus Armeniaca(Apricot) Kernel Oil*, TocopherolRosmarinus Officinalis (rosemary) Leaf Extract*, May Contain (+/- CI 77742CI 77491CI 77891CI 77499CI 77492)

09

Besonders im Vergleich zu dem Börlind Lipliner fällt der qualitative Unterschied der Verpackungen auf. Rein optisch sieht der Alterra Stift weniger hochwertig und schick, aber immer noch ansprechend aus. Die Verschlusskappe ist weniger stabil. Auch dieser Stift muss angespitzt werden.

Mich stört leider der Duft des Lipliners, der irgendwie sehr holzig ist und auch nach dem Auftragen nicht verfliegt.

Im Vergleich zu dem Rot des Börlind Lipliners, ist die Farbe eher dunkel und blaustichig. Außerdem sind kleine Glitzerpartikel enthalten.

Die Konsistenz finde ich für das Auftragen eigentlich gut geeignet. Auch dieser Lipliner ist nicht zu hart und nicht zu weich. Eine Umrandungslinie lässt sich gut zeichnen.

07

Aber ich hatte den Eindruck, dass der Auftrag doch eher schmierig und weniger präzise ist. Mit dem Börlind Lipliner kann man definitiv präziser arbeiten. Unangenehm war dagegen das komplette Ausfüllen, denn der Lipliner war doch recht trocken und hart und hat die Lippen sofort ausgetrocknet.

Das Ergebnis ist für meinen Geschmack noch sauber genug, könnte aber präziser ausfallen. Meine Lippen sind von dem Liner leider sofort trockener geworden. Die Farbe setzt sich teilweise unschön in Lippenfältchen ab.

Von der Haltbarkeit wurde ich leider enttäuscht. Nach nur ein bis zwei Stunden ohne Essen und Trinken ist die Farbe schon fast wieder verschwunden, was an der eher schmierigen Konsistenz liegen könnte.

Das Tragegefühl war auch nicht sonderlich angenehm, da meine Lippen wie schon erwähnt recht trocken waren und man sich ständig bewusst war, etwas auf den Lippen zu haben. Der Duft hat mich außerdem sehr gestört und ich hatte zudem einen unangenehmen Geschmack von dem Lipliner.

06

In den Inhaltsstoffen findet man unter anderem viele pflegende Öle wie Sesam-, Rosmarin-, Soja-, Palm- und Aprikosenkernöl. Auch hier kommt der Carnauba- und Candelillawachs zum Einsatz. Mica, Vitamin E und leider auch Silica gehören ebenfalls zu den Inhaltsstoffen. Es sind ausschließlich mineralische Farbpigmente enthalten.

Der Preis von unter zwei Euro ist natürlich sehr günstig für ein Naturkosmetikprodukt. Leider spiegelt sich der Preis aber auch in der Qualität wider. Die Inhaltsstoffe sind weniger hochwertig, die Verpackung weniger stabil und das Tragegefühl und die Tragedauer weniger überzeugend.

ranking2von4

trennlinie2

Für mich hat sich wieder gezeigt, dass sich ein höherer Preis doch lohnen kann. Sicherlich gibt es bestimmt auch günstigere Lipliner, die mit der Annemarie Börlind Variante mithalten können, aber in diesem Vergleich zumindest siegt für mich der teure Lippenkonturenstift. Er überzeugt nicht nur rein optisch durch die Verpackung, sondern auch durch gute und hochwertige Inhaltsstoffe, durch ein angenehmes Auftragen, Tragegefühl und eine höhere Haltbarkeit und lässt den Alterra Stift doch recht alt aussehen.

trennlinie2

Verwendet ihr immer Lipliner? Und wenn ja auf welche Marke könnt ihr da euch verlassen?

signatur

* Dieses Produkt wurde mir kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Natürlich teile ich euch weiterhin meine ehrliche Meinung zu dem Produkt mit.

Advertisements

3 Gedanken zu “Ausprobiert: Alterra vs. Annemarie Börlind Lipliner

  1. Ich glaube, gerade die dekorative Kosmetik von Annemarie Börlind muss ich mir mal genauer anschauen. Da liest man doch immer wieder Gutes von.
    Ich habe erst vor kurzem den farblosen Lipliner von alverde entdeckt. Finde ich super, weil ich Lipliner eher nur für die Kontur verwende (die sind ja meistens so trocken) und wenn dann der Lippenstift weg ist sieht’s total albern aus… Er ist jetzt nicht überragend aber für meine Ansprüche ausreichend.
    Viele Grüße, die Alex

    • Danke für Deinen Kommentar und Deinen Tipp! Den Alverde Lipliner kenne ich auch, habe mich aber nicht „getraut“ ihn auszuprobieren. Finde so transparente Lipliner müssen schon echt was können und das traue ich NK bisher nicht zu.
      Ja also bisher war ich sehr zufrieden mit Annemarie Börlind im dekorativen Bereich. Kenne da Lidschatten, Rouge usw. nur der Concealer gefällt mir nicht.
      Liebe Grüße zurück 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s