Ausprobiert: Alverde Deocreme

01

Als ich gehört habe, dass Alverde eine Deocreme rausbringen wird, wollte ich sie sofort ausprobieren. Wäre ja zu schön, eine günstige Naturkosmetik Alternative zu den Wolkenseifen Deos in der Drogerie zu finden. Ob die Deocreme wirklich 24h wirkt und den Wolkenseifen Deos Konkurrenz machen kann, könnt ihr hier nachlesen.

02Die Alverde Deocreme mit Lemongras und Salbei soll vor Schweißgeruch schützen und erfrischen. Die Creme trägt das Natrue-Siegel und die Vegan-Blume. Für 50 ml zahlt man 2,95 Euro.

Das verspricht Alverde:

Der Deo-Wirkstoffkomplex mit Zink sowie Bio-Hamamelis schützt effektiv vor Körpergeruch und sorgt für ein angenehm trockenes und frisches Hautgefühl. Die Rezeptur mit Bio-Lemongras und Salbeiextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau bietet effektiven Deoschutz – ohne Einsatz von Aluminiumchloriden.

Inhaltsstoffe:

Wässrig-alkoholischer Lemongrasauszug (Bio-Alkohol)*, Sojaöl*, pflanzliches Glycerin, Fettalkohole, Zitronensäureester, Glycerinfettsäureester , Sonnenblumenöl*, Salbeiblätterextrakt*, Hamamelishydrolat*, Salbeihydrolat*, Kalium Cetylphosphat, Zinksalz, Xanthan, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung ätherischer Öle**
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen

Die Deocreme steckt in einer leichten und praktischen Plastiktube, die sich sicherlich auch für unterwegs eignet. Sehr praktisch finde ich auch, dass die Deocreme mit einer Art Applikator aufgetragen wird und man die Creme nicht mit den Fingern entnehmen muss.

Den Duft würde ich als eher dezent beschreiben. Die Creme riecht leicht und frisch nach Kräutern und Zitrone. Über den Tag bekommt man nicht sehr viel mit von dem Duft. Ich persönlich mag aber auch lieber dezentere Düfte bei Deos.

03Die Konsistenz der Deocreme ist recht flüssig, weswegen sie sehr ergiebig ist und sich gut verteilen lässt. Das Auftragen ist ohnehin kein Problem Dank dem praktischen Applikator. Man drückt einfach leicht auf die Tube und fährt mit der Öffnung über die Achseln. So kann man genau die richtige Menge auftragen und muss sich nicht die Hände danach waschen. Die Creme zieht dann auch bald ein, aber zunächst bleibt ein etwas nasses Gefühl.

Was den Schutz anbelangt, kann ich leider nicht unterschreiben, dass die Deocreme 24 Stunden Schutz bietet. Natürlich ist das sehr subjektiv, aber ich erwarte keinesfalls, dass ich 24 Stunden nicht schwitze. Dennoch hatte ich einfach nach ein paar Stunden kein frisches Gefühl mehr. Besonders im Vergleich zu den Wolkenseifen Deos ist mir hier der Schutz nicht ausreichend. Mich erinnert die Wirkung an die anderen gewöhnlichen NK Deos aus der Drogerie. Vielleicht geeignet für einen Tag zuhause oder leichte Aktivitäten, aber im Sommer oder beim Sport versagt das Deo sehr schnell.

04Was mir nicht aufgefallen ist, ist dass die Creme meine Haut in irgendeiner Form gereizt oder ausgetrocknet hat.

Die Inhaltsstoffe gefallen mir eigentlich insgesamt sehr gut. Es sind viele pflegende Öle enthalten, die die empfindliche Achselhaut schützen. Schade finde ich es nur, dass ein so hoher Alkohol-Anteil enthalten. Somit kommt die Deocreme für mich nach der Rasur nicht in frage.

Der Preis von 2,95 Euro für 50 ml ist ziemlich günstig. Ich denke auch, dass man mit der Tube recht lange auskommen kann.

Insgesamt gefällt mir die Deocreme ganz gut. Es ist ein solides Produkt, was aber leider nicht ganz hält was es verspricht. Mir gefällt einerseits die praktische Verpackung und der leichte Auftrag und auch der frische, zitronige Duft ist nach meinem Geschmack. Schade nur, dass es mir der Schutz doch nicht ganz so ausreicht. Für mich leider kein Ersatz für die Wolkenseifen Deocremes aber einen Blick Wert für alle, die ihr perfektes Deo noch nicht gefunden haben.

ranking2,5

trennlinie2

Kennt ihr die Alverde Deocreme? Was ist euer liebstes Deo?

signatur

Advertisements

10 Gedanken zu “Ausprobiert: Alverde Deocreme

  1. Ich mag so Applikatorgeschichten nicht…Deoroller benutze ich z.B. auch gar nicht. Schade, bei so vielen Inhaltsstoffen würde ich annehmen, dass sie besser schützt. Salbei ist auch nicht so mein Ding, deshalb bleibe ich bei Ponyhütchen.^^

    • Du könntest die Deo Creme theoretisch auch einfach wie aus einer normalen Tube rausdrücken und dann auf die Achseln auftragen. 🙂 Ich habe die Ponyhütchen Cremes noch nicht ausprobiert, aber ich denke sie sind ähnlich wie die Wolkenseifen DeoCremes und da kann die Alverde DeoCreme meiner Meinung nach nicht mithalten. Aber für den kleinen Preis könntest du sie ja mal testen. 🙂
      Liebe Grüße

  2. Super interessant, ich hatte gar nicht mitbekommen, dass alverde so ein Produkt rausgebracht hat 🙂 Schade dass sie nicht so überzeugend für dich war, da das produkt sonst wirklich ansprechend ist. Liebe Grüße 🙂

  3. Liebe Lari,
    wäre ja zu schön gewesen, wenn alverde nun auch auf den wirksamen Deocreme-Zug aufgesprungen wäre x) . Aber für zwischendurch werde ich sie mir mal kaufen. Vielleicht könnte man die leere Verpackung im Sommer auch für andere Deocremes verwenden, wenn dieses sowieso immer etwas flüssiger wegen den Temperaturen sind…? Dann hat man einen praktischen Auftrag, auch für unterwegs, und besten Schutz (: . Liebe Grüße.

    • Danke für deinen Kommentar 🙂
      Ja, wirklich schade. 😦 Aber ich hatte das schon befürchtet. Sie ist besser als diese normalen Deo Roll-Ons würde ich sagen, aber eben nicht so gut wie Wolkenseifen und co. Aber für daheim und zwischendurch nehme ich sie jetzt gerne. Und ausprobieren kann man sie ja mal- da ist ja jeder unterschiedlich.
      Deine Idee hört sich gar nicht schlecht an. 🙂
      Liebe Grüße auch an dich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s