Ausprobiert: Vegane NK Zahnpflege

01Seitdem ich auf Naturkosmetik umgestiegen bin, probiere ich zahlreiche Naturkosmetik Zahncremes aus und habe mich bisher ganz gut durch die große Auswahl getestet. In den Aufgebraucht-Beiträgen erfahrt ihr dann immer, wie mir die Zahncremes gefallen haben, aber ich dachte eine kleine Übersicht mit getesteten Zahncremes im Vergleich würde auch interessant sein. Mir ist es wichtig Naturkosmetik Zahnpflege zu verwenden, denn konventionelle Zahncremes enthalten zahlreiche bedenkliche Inhaltsstoffe, auf die ich getrost verzichten kann. Mittlerweile kaufe ich auch nur noch fluoridfreie Zahnpflege. Wenn ihr erfahren wollt warum und wie mir die vier Zahncremes gefallen, dann lest gerne weiter.

Wieso fluoridfrei?

Fluorid ist in Zahncremes enthalten, um die Zähne vor Karies zu schützen. Allerdings hat Fluorid auch einige Nachteile und ist gar nicht so unbedenklich für unseren Körper. Fluorid ist für uns toxisch und kann bei höheren Dosierungen zu Stoffwechselstörungen führen. Der unbedenkliche Birkenzucker Xylitol kann dagegen auch die Zähne sehr gut vor Karies schützen und stellt keinerlei Risiko für unsere Gesundheit dar.

Bei Schminkumstellung könnt ihr einen tollen Artikel dazu lesen.

02Die NeoBio fluoridfreie Zahncreme mit Bio-Zaubernuss und Rosmarin ist Natrue zertifiziert, vegan und soll die Zähne gesund halten und für einen frischen Atem sorgen. Die enthaltenen 75ml kosten 1,89 Euro.

Das verspricht NeoBio:

Wertvolle Pflanzenextrakte wie Bio-Zaubernuss und Bio-Rosmarin pflegen und reinigen Zähne und Zahnfleisch. Mineralische Putzkörper reduzieren die Bildung von Zahnstein und Plaque. Pfefferminzöl schenkt natürlich frischen Atem. Fluoridfrei

Inhaltsstoffe:

gereinigtes Wasser, Calciumcarbonat, pfl. Glycerin, Kieselsäure, waschaktive Aminosäuren, Xylitol, Meersalz, Rotalgenextrakt, Alginat, Salbeiblätterextrakt*, Rosmarinblätterextrakt*, Hamamelisblätterextrakt*, Myrrheextrakt, Kamillenextrakt*, Xanthan, Alkohol*, Mischung ätherischer Öle**, äth. Ölinhaltsstoff** *aus kontrolliert biologischem Anbau **natürliche ätherische Öle

Der Geschmack der Zahncreme ist etwas salzig, aber angenehm kräuterig-frisch. Dazu ist sie leicht scharf, was ich aber noch als angenehm empfinde. Sie schäumt gut und scheint die Zähne gut reinigen zu können. Nach der Anwendung hat man ein sauberes und erfrischtes Gefühl im Mund.
Sehr schön finde ich es, dass die Zahncreme ohne Fluorid auskommt. Stattdessen ist Xylitol enthalten, welches die Zähne ebenfalls vor Karies schützen kann. Zudem sind zahlreiche Pflanzenextrakte und Meersalz enthalten.
Mit einem Preis von unter zwei Euro ist die Zahncreme natürlich sehr günstig.
Insgesamt würde ich mir die Zahncreme immer wieder nachkaufen und bin rundum zufrieden mit ihr.

ranking4von4 Kopie

trennlinie2

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Dr. Hauschka Sensitiv Zahncreme Sole* soll besonders für empfindliche Zähne geeignet sein. Sie ist sowohl von BDIH als auch von Natrue zertifiziert und als vegan ausgeschrieben. 75ml kosten 4 Euro.

Das verspricht Dr. Hauschka:

Sensible Zähne mit freiliegenden, empfindlichen Zahnhälsen benötigen besondere Fürsorge. Die Reinigung muss schonend erfolgen, um weiteren Abrieb zu vermeiden. Sie muss aber gleichzeitig so gründlich sein, dass die Zähne gesund bleiben. Denn der beste Schutz gegen Plaque (bakteriellen Zahnbelag) und in der Folge Zahnstein und Karies sind saubere Zähne, ein festes Zahnfleisch und eine gestärkte Mundschleimhaut.

Inhaltsstoffe:

Bad Dürrenberger Sole, Calciumcarbonat, Wasser, Sorbit, Glycerin, Meersalz, Kieselgel, Xanthan, Meeresalgenauszug, Zaubernusswasser, Ätherische Öle, Citronenöl, Grapefruitöl, Kieselerde, weißer Ton, Mastix, Moorextrakt, Xanthophyll.

Der Geschmack der Zahncreme ist auch schon mein größter Kritikpunkt. Für mich ist er schon fast unerträglich, denn die Zahncreme schmeckt sehr salzig und bitter. Was mich ebenfalls stört ist, dass die Zahncreme so gut wie gar nicht schäumt und mir somit kein sauberes Gefühl verleiht. Erfrischt fühlt sich mein Mund nach der Anwendung auch nicht an. Die Inhaltsstoffe gefallen mir insgesamt sehr gut. Auch hier wird kein Fluorid verwendet. Allerdings ist auch kein Xylitol enthalten. Mit 4 Euro liegt die Zahncreme natürlich in einem eher höheren Preissegment. Die Inhaltsstoffe sind vielleicht wirklich gut, aber dafür gefällt mir die Leistung der Zahncreme nicht und für mich ist somit der Preis nicht gerechtfertigt. Insgesamt bin ich mit der Zahncreme sehr unzufrieden was die Reinigung und den Geschmack anbelangt. Für mich leider ein absoluter Flop.

ranking0,5von4

trennlinie2

04Die Alviana Zahncreme Kräuter ohne Fluorid soll für empfindliche Zähne geeignet sein und trägt die Vegan-Blume und das Natrue-Siegel. 75ml kosten nur 1,75 Euro.

Das verspricht Alviana:

Sanft zu empfindlichen Zähnen. Eine natriumfluoridfreie Zahncreme mit Bio-Kräuterextrakten – Reinigung und Pflege vor allem für empfindliche Zähne.

Inhaltsstoffe:

Demineralisiertes Wasser, Sorbitol, Siliciummineralien, Xylitol, Fettalkohol, Pfefferminzextrakt*, Kamillenblütenextrakt*, Salbeiextrakt*, Thymianextrakt*, Myrrhentinktur, Kokostenside, Xanthan, Titandioxid, Weingeist*, Menthol, Mischung ätherischer Öle**

* ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils

Der Geschmack der Zahncreme ist sehr angenehm und frisch. Man schmeckt die Kräuter heraus und die leichte Schärfe sorgt für ein erfrischtes Gefühl im Mund. Die Zahncreme reinigt und gut und schäumt ausreichend. Die Inhaltsstoffe gefallen mir hier wieder sehr gut. Auch diese Zahncreme kommt ohne Fluorid aus und enthält dafür das schützende Xylitol. Lobenswert sind auch die zahlreichen Kräuterextrakte. Die Alviana Zahncreme gehört zu den günstigsten Zahncremes, die ich aus dem Naturkosmetik Bereich kenne. Insgesamt eine günstige aber gute Zahncreme, die hochwertige Inhaltsstoffe enthält und die Zähne gut reinigen und erfrischen kann. Eine absolute Empfehlung!

ranking4von4 Kopie

trennlinie2

05Die Zahncreme sensitiv von Lavera mit bio-Kamille und Natriumfluorid ist vegan und von Natrue zertifiziert. Sie soll vor Karies schützen und besonders sanft reinigen. 75ml kosten 2,50 Euro.

Das verspricht Lavera:

Die Zahncreme sensitiv steht für die besonders sanfte Reinigung bei schmerzempfindlichen Zähnen und freiliegenden Zahnhälsen. Sanfte Putzkörper aus Kieselmineralien tragen zur Entfernung von bakteriellen Belägen bei, ohne den Zahnschmelz anzugreifen. Die wertvollen Inhaltsstoffe Kamille und Hamamelis entfalten ihre beruhigende Wirkung, schützen die Mundflora und kräftigen das Zahnfleisch.

Inhaltsstoffe:

Wässriger Kamillenauszug*, Sorbitol, Siliciummineralien, Xylit, pflanzliches Glycerin, Meersalz, Betain, Titandioxid, Xanthan, Kokostenside, Algin, Fenchel Extrakt*, Hamamelishydrolat*, Myrtenhydrolat*, Menthol, Natriumfluorid, natürliches Aroma * Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Der Geschmack ist zwar leicht scharf und frisch, insgesamt aber doch recht fad. Ansonsten schäumt die Zahncreme aber gut und gibt einem auch ein sauberes und gut gereinigtes Gefühl. Die Zahncreme enthält viele hochwertige pflanzliche Bestandteile und basiert sogar auf Kamillenauszug. Leider enthält sie aber Natriumfluorid, was ich ja in Zukunft meiden möchte. Preislich liegt die Zahncreme noch in einem sehr angemessenen Rahmen.Insgesamt ist die Sensitiv Zahncreme von Lavera ein solides Produkt. Ich würde mir aber einen noch frischeren Geschmack und eine fluoridfreie Formulierung wünschen.

ranking2,5

trennlinie2

Welche NK Zahnpflege verwendet ihr gerne?

signatur

* Dieses Produkt wurde mir kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Natürlich teile ich euch weiterhin meine ehrliche Meinung zu dem Produkt mit.

Advertisements

6 Gedanken zu “Ausprobiert: Vegane NK Zahnpflege

  1. die alviana find ich auch gut, hatte jedoch die andere sorte.
    ansonsten hab ich zahncreme auch schon selbstgemacht, aber das ist nicht jedermanns sache^^ die toothy tabs von lush würd ich gern mal noch testen und die b12 zahncreme von sante. grade haben wir aljona (oder so ähnlich^^) die ist sehr gut und ergiebig, bisher die beste vom frischegefühl her.

    • Danke für Deinen Kommentar 🙂
      Ich glaube die andere Sorte von Alviana ist aber mit Fluorid und kommt somit für mich nicht mehr in Frage. 🙂
      Die B12 Zahncreme von Sante steht definitiv auch auf meiner Wunschliste und die Lush Toothy Tabs sind wirklich sehr interessant.
      Liebe Grüße

  2. Liebe Lari, vielen Dank für die Verlinkung (: !
    Und mit neobio und alviana hast du mir zwei fluoridfreie Zahnpasten mit Xylit gezeigt, die ich noch gar nicht kannte. Muss ich mir auf jeden Fall mal ansehen, nur habe ich immer die Befürchtung, dass sie mir zu scharf sein könnten. Ich mag es etwas milder (: . Wo bekommst du denn alviana?
    Ich liebe die lavera basis sensitiv Zahncreme ohne Fluorid. Sie enthält ebenfalls Xylitol, aber könnte dir vielleicht auch etwas zu fad sein. Sie schmeckt ganz leicht salzig und mild.
    Liebe Grüße.

    • Danke für Deinen Kommentar 🙂

      Die Alviana und NeoBio Zahncreme sind schon eher etwas schärfer, aber bei dem günstigen Preis kannst Du sie ja mal ausprobieren. 🙂 Alviana kaufe ich immer in meinem Alnatura Bio-Laden oder in tegut Supermärkten, falls es die bei Dir in der Nähe gibt. Bestellen kann man die Sachen aber vielleicht auch.

      Die Lavera Zahncreme habe ich auch schon ausprobiert. 🙂 Mir war sie wirklich etwas zu fad, aber schlecht ist sie nicht.
      Liebe Grüße zurück :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s