Ausprobiert: Urtekram Brown Sugar Shampoo

Die skandinavische Marke Urtekram hat mich schon eine ganze Weile interessiert und nicht nur, weil mir das schlichte Design gut gefällt. Endlich habe ich mir ein Produkt zugelegt und verwende nun seit ein paar Wochen das Brown Sugar Shampoo für trockene Kopfhaut. Ob das Shampoo noch mehr kann als gut aussehen, könnt ihr hier nachlesen.

Das Brown Sugar Shampoo von Urtekram ist besonders für trockene Kopfhaut geeignet. Es trägt das Ecocert-Siegel, die Veganblume und das Fairtrade-Siegel. Für 250ml zahlt man circa 6,99 Euro.

Das verspricht Urtekram:

Es stimmt – Zucker wirkt beruhigend und antiinflammatorisch, und sorgt für Gleichgewicht in Ihrer Kopfhaut. Deshalb haben wir reichliche Mengen Rohrzuckerkristalle verwendet, sowie den Feuchtigkeitsmagneten der Natur, Aloe Vera, der weichen Schaum bildet und der Kopfhaut zusätzliche Pflege spendet.

Inhaltsstoffe:

Wasser, pflanzliche Ölprodukte, Rohrzucker*°, Aloe Vera*, Lavendelextrakt*, Lavendelöl*, Eukalyptusöl*, Parfum (Pflanzenextrakt), Salz, Polysaccharide, Zitronensäure, Vitamin E. *= ökologisch. ** = aus ökologischen Rohprodukten hergestellt. ° = Fairtrade-zertifiziert.

Das Shampoo steckt in einer leichten Plastik-Verpackung mit Kippverschluss und schlichtem Design. Es duftet wider Erwarten stark nach Lavendel sowie Kräutern und nicht etwa süßlich.

Die Konsistenz des Shampoos würde ich weder als besonders flüssig noch fest beschreiben. Es schäumt gut auf und lässt sich gleichmäßig in den Haaren verteilen. Anschließend kann es schnell wieder aus den Haaren ausgewaschen werden.

Vom Ergebnis des Shampoos bin ich bisher sehr angetan. Es reinigt die Haare sehr gründlich und ist dabei angenehm sanft zur Kopfhaut. Die Haare fühlen sich frisch, weich und gepflegt an und duften dezent. Ich habe zwar keine besonders empfindliche Kopfhaut, aber dennoch habe ich das Gefühl, dass es die Haut weniger reizt.

An den Inhaltsstoffen kann man wirklich nichts aussetzen. Neben jeder Menge Rohrzucker steckt in dem Shampoo noch beruhigender Lavendel, pflegende Aloe Vera und Eukalyptus. Auf Alkohol und Glycerin wird komplett verzichtet.

Sicher ist ein Preis von knapp sieben Euro kein super Schnäppchen. Dafür erhält man aber ein solides, ergiebiges Produkt mit hochwertigen Inhaltsstoffen in bio- und Fairtrade-Qualität.

Insgesamt bin ich mit dem Urtekram Shampoo sehr zufrieden. Mir gefällt der  Lavendelduft und die gründliche aber sanfte Reinigung. Dazu sind die Inhaltsstoffe sehr hochwertig- hier stimmt rundum alles. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Sorten von Urtekram ausprobieren.

ranking4von4 Kopie

trennlinie2

Kennt ihr die Urtekram Shampoos?

signatur

Advertisements

6 Gedanken zu “Ausprobiert: Urtekram Brown Sugar Shampoo

  1. Ich hatte schon das Urtekram-Shampoo für Kinder; das ist recht mild formuliert und hat bei meiner sehr empfindlichen Kopfhaut funktioniert. An dieses traue ich mich wegen des Eukalyptusöls nicht so recht ran.

    • Stimmt, mit solchen Inhaltsstoffen sollte man dann bei sehr sensibler Haut doch etwas vorsichtig sein. Ich habe da keine Schwierigkeiten und kann daher leider nichts zum Eukalyptusöl sagen.
      Liebe Grüße an Dich 🙂

  2. Ich habe seit einigen Wochen einen conditioner und bin mega zufrieden! Werde mir sicher noch mehr von dieser Marke holen, das shampoo hört sich schon mal interessant an! Lg Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s