Ausprobiert: Dr. Hauschka Concealer

01

Wie ihr sicherlich wisst, bin ich ein großer Fan der Alverde Camouflage Creme. Die verwende ich sehr gerne zum Abdecken von Augenschatten, Unreinheiten oder als Foundation-Ersatz. Aber dennoch probiere ich gerne weitere Concealer aus dem Naturkosmetik-Bereich aus und war besonders froh, als mir Dr. Hauschka den veganen Concealer zugeschickt hat. Ob er meine Camouflage toppen kann, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

02

Der Concealer* von Dr. Hauschka, der sowohl für die Augenpartie als auch für Unreinheiten geeignet sein soll, ist in insgesamt drei Nuancen erhältlich, ich habe die Farbe 02 beige-rosé. Enthalten sind 2,5 ml, die 13.50 Euro kosten. Der Concealer ist von Natrue und BDIH zertifiziert und von Dr. Hauschka als vegan deklariert.

Das verspricht Dr. Hauschka:

Einen Hauch von Müdigkeit um die Augen oder kleine Unebenheiten deckt der Concealer mit Mineralpigmenten in drei Farbnuancen sanft ab. Die Basis aus Avocadoöl, Macadamianussöl, Jojobaöl und Sheabutter pflegt die Haut reichhaltig. Die Heilpflanzenkomposition aus Wundklee, Karotte und Ringelblume beruhigt gereizte Haut. Der Drehapplikator gibt den Concealer hygienisch und punktgenau ab.

Inhaltsstoffe:

Wasser, Alkohol, Auszug aus Karotte, Mandelöl, Avocadoöl, Glycerin, Glimmer, Fettalkohole, Jojobaöl, Macadamianussöl, Sheabutter, Auszüge aus Ringelblume und Wundklee, Ätherische Öle, Bentonit, Fettalkohole (sulfatiert), Xanthan, Citronensäure, Eisenoxide, Titandioxid, Ultramarin, Zinkoxid.

03

Wie alle Verpackungen von Dr. Hauschka ist auch diese hier eher schlicht, dafür aber sehr edel, hochwertig und schick. Die goldene Schrift wirkt auf mich sehr ansprechend. Auch den Drehmechanismus und den Schwamm-Applikator finde ich hygienisch und praktisch, wobei ich bei diesen Verpackungen immer das Gefühl habe, dass der Concealer weniger ergiebig ist und dass der Schwamm zusätzlich Produkt aufsaugt.

Der Duft hat mich anfangs eher irritiert und gestört. Er ist schon recht kräuterig, medizinisch und für ein dekoratives Produkt ungewöhnlich. Ich finde ihn immer noch nicht sonderlich angenehm, aber der Geruch stört mich auch nicht.

Die Farbe ist mir leider jetzt im Winter etwas zu dunkel. Im Sommer passte sie mir allerdings ganz gut. Die Nuance geht eher ins Gelbliche und ist vermutlich für Hellhäutige etwas zu dunkel. Unter den Augen habe ich den Concealer deswegen noch nicht probiert, denn dort hätte ich gerne eine hellere, rosa-stichige Farbe. Aber ich werde mir bald die Nuance 01 hell-sand zulegen.

04

Um Produkt zu erhalten, muss man den unteren Teil des Concealers kurz drehen und schon kommt die Abdeckcreme aus dem Schwamm-Applikator. Meistens habe ich den Concealer direkt mit dem Applikator aufgetragen, musste aber immer öfters drehen, bis ich genug Produkt hatte. Bei dem Auftragen muss man sich außerdem etwas beeilen, denn sobald der Concealer aufgetragen ist, trocknet er schnell an und lässt sich nachher nicht mehr einarbeiten. Ich finde auch, dass er sich insgesamt eher schwer verteilen und einklopfen lässt.

Die Deckkraft würde ich als mittel und auf jeden Fall ausreichend bezeichnen. Wenn man den Concealer schnell genug eingeklopft hat, erhält man auch ein natürliches Ergebnis. Bei mir fallen die abgedeckten Stellen manchmal besonders auf, das kann aber auch an der zu dunklen Farbe liegen.

Mit der Haltbarkeit war ich eigentlich immer zufrieden. Natürlich lässt die Deckkraft über den Tag nach, aber mir ist nichts Negatives aufgefallen.

05

Die Inhaltsstoffe sind bei Dr. Hauschka Produkten meist besonders hochwertig und das zeigt sich auch an diesem Concealer. Hohe Anteile an wertvollen Ölen wie Mandel-, Macadamianuss- und Avocadoöl oder diverse Pflanzenauszüge sind enthalten. Dennoch ist mir der Concealer nicht zu ölig. Leider gehören auch jede Menge Alkohol und etwas Glycerin zu den Bestandteilen. Der Alkohol und das Zinkoxid könnten allerdings helfen, die Unreinheiten schneller abklingen zu lassen. Insgesamt habe ich an den Bestandteilen nichts auszusetzen.

Der Preis von 13,50 Euro ist natürlich nicht günstig und man bekommt zum Beispiel schon die Camouflage Creme für 10 Euro weniger. Wie es mit der Ergiebigkeit des Concealers aussieht, kann ich noch nicht genau sagen, aber ich habe eher das Gefühl, dass er schnell aufgebraucht sein wird und bei Weitem nicht so lange hält wie der große Tiegel der Camouflage. Wenn man aber besonders hochwertige Inhaltsstoffe und ein schickes Design möchte, lohnt sich der Kauf.

Insgesamt bin ich mit dem Concealer zufrieden. Ich habe schon bessere Abdeckprodukte verwendet und denke auch, dass man für den recht hohen Preis eine noch bessere Leistung erwarten könnte. Dennoch ist es ein Produkt, das ich gerne verwende und mir noch in weiteren Nuancen zulegen werde.

ranking2von4

trennlinie2

Kennt ihr den Dr. Hauschka Concealer? Was ist euer liebster NK Concealer?

signatur

* Dieses Produkt wurde mir kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Natürlich teile ich euch weiterhin meine ehrliche Meinung zu dem Produkt mit.

Advertisements

12 Gedanken zu “Ausprobiert: Dr. Hauschka Concealer

  1. Diesen Concealer fand ich ganz interessant, denn durch den Schwammapplikator erinnert er mich ein wenig an meinen früher heiß geliebten LOréal der Löscher Concealer. Ein bisschen verwirrend finde ich die Farbbezeichnung, denn unter beige-rosé würde ich eher einen kalten rosastichigen Ton verstehen. Aber vielleicht soll es auch bedeuten, dass die Farbe neutral ist x) .
    Die Camouflage habe ich auch, aber schon länger nicht benutzt. Die werde ich demnächst mal wieder rauskramen (: .
    Liebe Grüße.

    • Hmm, ja ich finde die Namen der Farben auch nicht passend und sie kommen mir irgendwie vertauscht vor. Aber auf jeden Fall gibt es noch eine hellere, rosastichigere Farbe und eine dunklere, beige Farbe.
      Liebe Grüße 🙂

  2. Puh, ganz schön viel Alkohol in dem Produkt. Da meine Haut diesen Stoff sowie Glycerin gar nicht mag, kommt das Produkt leider nicht in Frage.
    Dafür bediene ich mich gerne an der Alverde Theke oder bei Couleur Caramel 🙂

    • Ja, für meinen Geschmack ist da auch zu viel Alkohol drin, auch wenn meine Haut scheinbar nichts dagegen hat.
      Alverde hat tatsächlich ein paar gute Concealer im Sortiment, die ja auch um einiges günstiger sind. Im Couleur Caramel Sortiment kenne ich mich gar nicht aus, aber ich kann mir vorstellen, dass die Concealer Bienenwachs enthalten, oder?
      Liebe Grüße 🙂

  3. Hm, ich bin zwar tatsächlich auf der Suche nach einem guten Concealer aus dem NK-Bereich, aber mit jenem von Dr. Hauschka wäre ich wohl weniger glücklich….Aber dennoch danke für die ausführliche Vorstellung 🙂

    Liebe Grüße…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s